Progressive Muskelrelaxation – weniger Schmerz durch Entspannung

Bei der progressiven Muskelrelaxation (auch: progressive Muskelentspannung, progressive Relaxation oder Tiefenmuskelentspannung) nach Edmund Jacobson handelt es sich um eine Methode, die durch bewusste Anspannung und Entspannung unterschiedlicher Muskelgruppen zur Abnahme des Muskeltonus führt und zur inneren Ruhe beiträgt.

In der täglichen Praxis erlebe ich häufig, dass Patienten nur sehr schwer zwischen Anspannung und Entspannung unterscheiden können. Diese Patienten haben oft einen erhöhten Muskeltonus, und damit einhergehende Schmerzen am Bewegungsapparat.

Die PMR ist eine leicht zu lernende und wirkungsvolle Methode zur Behandlung verschiedener Beschwerden. Durch das bewusste „Erspüren“ der Spannungsunterschiede verbessert sich die Selbstwahrnehmung und Schmerzzustände können so gelindert werden. Mit der Zeit lernst du muskuläre Verspannungen zu erkennen und auflösen. Nach etwas Übung spürst du das sogar ganz automatisch im Alltag und kannst gezielt locker lassen.

PMR hilft aber nicht nur anhaltende Schmerzen am Bewegungsapparat zu lindern, sie lässt sich außerdem sehr gut zur Behandlung von Schlafstörungen oder Ängsten anwenden. (1)

Und wie geht das jetzt? Alles was du brauchst, sind ein paar Minuten Zeit, einen angenehmen Ort zum liegen oder sitzen und jemanden, der dich durch die Entspannung führt. Für letzteres ist es am einfachsten, du nutzt eines der zahlreichen kostenlosen Angebote im Internet. Es gibt sehr viele verschiedene Versionen im Netz. Ich empfehle dir einfach ein einige auszuprobieren, um herauszufinden mit welcher du am besten zurecht kommst. Eine gelungene Anleitung kannst du auf der Seite der Techniker Krankenkasse anhören oder gleich auf dein Smartphone laden:

https://www.tk.de/techniker/gesund-leben/life-balance/aktiv-entspannen/progressive-muskelentspannung-zum-download-2021142

Relax!

Referenzen

  1. Grawe K, Donati R, Bernauer F (1994) Psychotherapie im Wandel. Von der Konfession zur Profession. Göttingen: Hogrefe 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.